Biofinity: Komfortable Kontaktlinsen

0

Biofinity ist eine Kontaktlinsen-Produktlinie des bekannten Kontaktlinsen-Herstellers CooperVision. Es handelt sich um weiche Monatslinsen, die vor allem für trockene Augen geeignet sind. Die einzigartige Aquaform® Technology sorgt laut CooperVision dabei für eine besonders hohe Sauerstoffdurchlässigkeit. Erhältlich sind die Biofinity Linsen als sphärische, XR (extended range), torische und multifokale Linsen. Was genau die Kontaktlinsen von Biofinity ausmacht, wie die einzelnen Produkte sich unterscheiden und für wen sie geeignet sind, erfahren Sie hier.

Biofinity Kontaktlinsen für trockene Augen

CooperVision hat die Kontaktlinsen Biofinity speziell für trockene und empfindliche Augen konzipiert. Der Hersteller verwendet hierfür Silikonhydrogel, das für seine gute Sauerstoffdurchlässigkeit durch eine perfekte Balance aus Wasser und Silikon bekannt ist. Der Wassergehalt bei den Biofinity beträgt 48 Prozent. Die so genannte Aquaform® Technology soll dabei den Tragekomfort noch mal erhöhen: Eine gleichmäßig benetzbare, sehr glatte Linsenoberfläche, hohe Flexibilität und ein abgerundeter Rand, der die Reizung der Bindehaut reduziert. Längeres Tragen, auch bei der Bildschirmarbeit, wird dadurch komfortabler. Laut CooperVision ist es sogar möglich, die Linsen auch nachts zu tragen, und das ohne Pause den gesamten Tragemonat lang.

Hier ist freilich Vorsicht geboten: Augenärzte raten auch bei noch so guten Linsen davon ab, diese über Nacht im Auge zu belassen. Auch bei einer hohen Sauerstoffdurchlässigkeit und guter Flexibilität erfährt das Auge immer eine Reizung durch die Linse. Zu langes Tragen kann eine Hornhaut-Entzündung auslösen und das Auge sogar dauerhaft schädigen. Weiterhin sollten Sie sich bezüglich der Kontaktlinsen-Marke immer von ihrem Optiker oder Augenarzt beraten lassen, denn die richtige Krümmung und der richtige Durchmesser sind für ein komfortables Tragen unerlässlich. Ob die Biofinity Kontaktlinsen für Ihre Augen geeignet sind, kann nur der Fachmann entscheiden.

Für alle Bedürfnisse: Die Biofinity Familie

Die Produktlinie Biofinity besteht aus vier unterschiedlichen Kontaktlinsen-Arten für unterschiedliche Sehschwächen. Die sphärischen Linsen sind die reguläre Variante. Sie korrigieren eine normale Kurz- oder Weitsichtigkeit in einem Bereich von +8 bis -12 Dioptrien. Die Biofinity XR dagegen sind für extreme Fehlsichtigkeiten geeignet und gleichen eine starke Kurz- oder Weitsichtigkeit aus. Bis zu +15 und -20 Dioptrien sind möglich. Damit können auch Brillenträger zu Kontaktlinsen wechseln, für die dies bisher nicht möglich war.

Für alle, die unter einer Hornhautverkrümmung leiden, sind die Biofinity toric geeignet. Sie verfügen über eine so genannte Optimized Lens Geometry, die für einen optimalen Sitz auf dem Auge sorgt. Das ist bei Astigmatismus besonders wichtig, denn die Hornhautverkrümmung sollte passgenau ausgeglichen werden. Die Biofinity multifocal sind für Altersweitsichtigkeit konzipiert: Mit abwechselnd gruppierten Zonen für Nah- und Fernsicht können sie sowohl die Kurz- als auch die Weitsichtigkeit gleichzeitig korrigieren. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit blendet das Gehirn das falsche Bild automatisch aus. Multifokale Linsen sind ein guter Ersatz für eine Gleitsichtbrille, denn die Sicht ist stets perfekt und eine unnatürliche Kopfhaltung wird vermieden. Auch störende Ränder und Übergänge fallen weg.

Für alle Sehschwächen hat Biofinity also die passenden Linsen im Programm. Wenn Sie sich für Biofinity Linsen interessieren, sprechen Sie am besten Ihren Optiker darauf an. Sie können bei vielen Anbietern auch online Probekontaktlinsen bestellen. Dennoch sollten Sie unbedingt einen Profi aufsuchen und den korrekten Sitz der Linsen überprüfen lassen.

Share.

About Author

Susanne Bach ist Expertin für Kontaktlinsen und hat selbst über 20 Monatslinsen und unzählige Tageslinsen getestet. Auf linsenvorteil.com gibt sie Tipps rund um den Vergleich und Online-Kauf von Kontaktlinsen.

Leave A Reply

Impressum